Kipprollbrücke K 603b

 

 

Das Flüsschen Olobok begrenzt den gleichnamigen Ort in westliche Richtung. Da der Wasserlauf hier als Graben 606 ausgebaut wurde, war es notwendig, gleich zwei Kipprollbrücken zu errichten. Hierbei handelt es sich um die Bauwerke K603a und K603b. Die Brücke K603b befindet sich am Ortsausgang in Richtung Niesulice. Auch diese Brücke befindet sich in einem sehr guten Zustand, da sie erst saniert wurde.

Über eine seitliche Treppe auf der rechten Seite gelangt man in die Bedienräume, die jedoch stark unter Wasser stehen. Soweit wir sehen konnten, waren die Einbauten noch sehr gut erhalten und machten einen gepflegten Eindruck. Verschlossen wurde der Zugang mit einer ebenfalls sehr schönen Panzertür 434P01. Die bewegliche Panzersperre zum Blockieren der Straße macht auch heute noch die Sperranlage komplett.

Gesichert wurde die Brücke durch die etwa 100 m östlich gelegenen  Bunker des Pz.W. 655

 

 

 

Brücke K603b mit Schlagbaum und Ortseingang von Olobok

 

Brücke K603b und Graben 603
 

Eingang zu den Bedienräumen
 

Mechanik zur manuellen Bedienung der Brücke
 

leider stehen die Bedienräume unter Wasser
 

Wie funktioniert das bloß?

 

Blick in Richtung Wasserschloss 602

 

Übersicht aller Bauwerke nach oben