Pz.W. 671

 

Baujahr:                  1935

Ausbaustärke:         B alt                                                       

Nutzfläche:             100,56 m²

Erhaltungszustand:   95 %

 

 

Dieser sehr gut erhaltene MG-Schartenstand befindet sich an der Bahnstrecke Swiebodzin – Rzepin am taktischen Kanal 702, welcher sich in der Ortslage Mostki befindet. Die Aufgabe dieses Panzerwerkes bestand in der Sicherung des Kanals und des Bahndammes.

Der Zugang erfolgte über zwei separate Eingänge, welche heute zugeschüttet sind. Von hier gelangte man über einen großen Wachraum in einen Flur. Die weiteren Räume, einschließlich Kampfräume erreichte man über diesen Flur. Zur Eigenversorgung besaß das Werk eine Küche mit Tiefbrunnen und eine Toilettenanlage. Eine eigene Energieversorgung hatte der Bunker allerdings nicht.

Die Anlage verfügte über eine Kleinstglocke zur Infanteriebeobachtung 9P7, und über zwei Kampfräume mit Stahl-Scharten- und Deckenplatte 5P7, hinter denen sich jeweils ein MG befand.

Als Besonderheit sollte erwähnt werden, das sich in der Wache noch eine sehr gut erhaltene Legende zu den Versorgungsleitungen befindet.

In unmittelbarer Nähe des Pz.W. 671 kann man außerdem einen Ringstand besichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kanal 702

 

 

 

 

 

 

  Ringstand (Tobrukstand) nahe des Pz.W.671

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Blick auf einen der zwei MG-Kampfräume

 

 

 

 

 

 

 

die Reste der entfernten Kleinstglocke zur Infanteriebeobachtung 9P7

 

 

 der andere Mg-Schartenraum
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick durch den Flur in Richtung Wache

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beleuchtungsnische im Ruheraum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Legende der Versorgungsleitungen in der Wache

 

 

 

 

 

 

   aus anderer Perspektive
 

 

Ruheraum
 

 

Zugang zum Kampfraum

 

   Wegweiser

 

 

zurück