Der Leipziger Karl-Heine-Kanal

 

  Die Luisenbrücke in Leipzig sollte den Karl-Heine-Kanal überspannen. Hinter der Brücke endet der Karl-Heine-Kanal. Das Hafenbecken befindet sich in etwa 500 m Entfernung von hier.
 

 

  ein Fabrikgebäude am Kanal, heute als Bar und Bootsverleih genutzt.
 

 

  Blick von der Saalfelder-Brücke auf  die König-August-Brücke
 

 

  Blick in Richtung Hafen
 

 

  Die Saalfelder-Brücke
 

 

  Blick von der Aurelien-Brücke auf die König-Albert-Brücke
 

 

  Ein Männlein steht im Regen ganz still und stumm...

Pierre vor der König-Albert-Brücke

Wenn man schon mal einen freien Tag der Heimatkunde opfert, sollte man darauf achten, dass man dies an einem "sonnigen" Augusttag macht. :-((

 

 

 

  Am Brückenbogen der König-Albert-Brücke sind noch Fragmente der Beschriftung erhalten
 

 

  Die Brücke von der anderen Seite, auch mit Schriftfragmenten
 

 

  Der Anfang des Karl-Heine-Kanals, im Hintergrund schlecht zu erkennen, der Fluss "Weiße Elster"
 

 

  die Nonnenbrücke
 

 

Wir haben darauf verzichtet, alle Brücken des Kanals zu dokumentieren. Der Vollständigkeit wegen seien sie aber noch erwähnt:

  • Weißenfelser Brücke

  • Gießer Brücke

  • König-Johann-Brücke

  • Elisabeth-Brücke

   

 

zurück